Imageanalyse

Take a look at yourself!

Wie kann es möglich sein, dass ein Kunde mit einem Unternehmen verwurzelt ist, sich mit diesem Unternehmen identifiziert, ohne die Geschäftszahlen, Mitarbeiterstrukturen oder Geschäftsprozesse zu kennen und zu verstehen? Die Antwort lautet: Image. Das Image Ihres Unternehmens ist das emotionale Bindeglied zwischen der Unternehmenspersönlichkeit (Corporate Behavior, Corporate Design und Corporate Communications) und dem Nutzer selber. Es verknüpft also Persönlichkeitsfaktoren und Wirkungen aus der Umwelt. Es ist das Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit. Es ist die Visitenkarte, das Aushängeschild. Imageanalysen decken auf, wie der Kunde diese Visitenkarte interpretiert.

Das Image beeinflusst die Attraktivität Ihrer Marke(n), Produkte oder Dienstleistungen, kann das Kaufverhalten Ihrer Kunden lenken und sie langfristig emotional binden. Wenn sich ein Kunde aus freien Stücken und aus emotionalen Gründen für ihr Unternehmen entscheidet, wird er auch so schnell nicht mehr davon abrücken. Mit diesem Ziel vor Augen, investieren viele Unternehmen bereitwillig große Summen in Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen. Denn der erste Eindruck zählt. Und der sollte sitzen. Doch nicht alle Unternehmen investieren in eine Imageanalyse.

Dabei ist eine Imageanalyse oft ausschlaggebend dafür, ans Ziel zu kommen. Denn dieses kann man nur dann erreichen, wenn man ab und zu überprüft, ob man noch auf dem richtigen Weg ist, wo man sich gerade befindet, und wie weit man noch vom Ziel entfernt ist. Deswegen ist es wichtig, sein eigenes Image, seine eigene Wirkung zu kennen. Manchmal ist die Diskrepanz zwischen Fremd- und Selbstbild sehr groß, manchmal haben gewisse Produkte überhaupt keinen Einfluss auf das Image des Unternehmens. Wir helfen Ihnen im Rahmen der Imageanalyse gerne, Ihre eigene Position zu bestimmen, damit Sie das Ziel zügig und treffsicher erreichen.
Doch aus was besteht eigentlich eine Imageanalyse?

Mit einem erprobten Mix aus impliziten und expliziten Verfahren, sowie der sinnvollen Verzahnung von quantitativen und qualitativen Methoden, können wir aus Ihren Kunden (oder potentiellen Kunden) herauslocken, was sie wirklich von Ihrem Unternehmen oder den Wettbewerbern halten.

Infos zum Download

Image ist als ein „dynamischer, ganzheitlicher Komplex“ zu betrachten, der subjektiv und emotional ausgeprägt ist. Das bedeutet, dass sich der Großteil der Imageentstehung unterbewusst abspielt. Aus diesem Grund werden wir Menschen im Rahmen der Imageanalyse nicht einfach befragen, sondern wir werden auf die Facetten eingehen, auf denen sich das Image Ihres Unternehmens niederschlägt: Das Verhalten, die Gedanken und die Emotionen. Diese Aspekte sind nicht besonders stabil und können sich mit der Zeit durchaus verändern. Deswegen umfassen Imageanalysen im Idealfall auch mehrere Zeitpunkte. Entlang der gesamten User Experience entstehen immer wieder Interaktionen mit der Marke, die das Image festigen oder neu bestimmen können. Daher kann das Image auch nur dann in Gänze analysiert werden, wenn alle Touchpoints und deren Wirkung erfasst und evaluiert werden.

SKOPOS ist seit über 15 Jahren in der Imageanalyse und -forschung tätig und bietet nicht nur eine tiefgründige Erhebung und Auswertung an, sondern berät auch bzgl. der Implikationen auf Ihre strategische Ausrichtung. Denn letztlich sind die Ergebnisse der Imageanalyse nur der Startschuss, um Ihr Markenimage zu stärken, auszubauen, zu vertiefen oder grundlegend zu verändern. Wir helfen Ihnen gerne dabei.

Die Imageanalyse überprüft:

  • das Erscheinungsbild Ihres Unternehmens in der Öffentlichkeit

  • die Wirkung des Images auf Verhalten, Emotionen und Gedanken

  • die Dynamik bzw. die Beständigkeit Ihres Image

  • das Kaufverhalten Ihrer Kunden und

  • den Einfluss unterschiedlicher Produkte oder Dienstleistungen