Schriftliche Befragungen

Eine Methode, geprägt durch den digitalen Wandel.

Bei schriftlichen Befragungen füllen die Probanden einen Fragebogen selbständig aus. Zumeist liegt der Fragebogen in Papierform vor, wobei die Online-Befragung eine besondere Form der schriftlichen Befragung darstellt.

Schriftliche Befragungen bieten sich vor allem dann an, wenn grafisches Material zur Verfügung gestellt werden soll oder komplexe Informationen vorgelegt werden müssen. Dieser Vorteil besteht insbesondere im Vergleich der schriftlichen Befragung zur telefonischen Befragung. Die Abwesenheit eines Interviewers macht schriftliche Befragungen für alle Themen besonders geeignet, bei denen Anonymität ein entscheidender Faktor ist. Dies ist insbesondere bei sensiblen Themen und Mitarbeiterbefragungen gegeben.

Ein weiteres Argument für schriftliche Befragungen sind die im Vergleich zum persönlichen Interview geringeren Kosten. Dies gilt auch, wenn zur Kompensation des für schriftliche Befragungen typischen geringeren Rücklaufs höhere Incentives einkalkuliert werden müssen.

Da kein Interviewer für unmittelbare Rückfragen zur Verfügung steht, sollte für die Befragung eine Hotline eingerichtet werden bzw. eine Email-Adresse zum Support angegeben werden. Wir führen schriftliche Befragungen in B2B- und im B2C-Bereich durch. Ein weiteres wichtiges Einsatzgebiet für schriftliche Befragungen sind Mitarbeiterbefragungen.

Wenn Sie mehr über schriftliche Befragungen erfahren möchten, freuen wir uns, Ihnen die vielfältigen Möglichkeiten der schriftlichen Befragungen sowie Alternativen wie die erwähnte Online-Befragung in einem persönlichen Gespräch aufzuzeigen.