Face-to-Face-Interviews

So gewinnt man tiefergehende Meinungen Einzelner.

Anders als bei telefonischen, postalischen und Online-Interviews treten sich beim Face-to-Face-Interview oder der persönlichen Befragung Interviewer und Befragter unmittelbar gegenüber. Damit sind Face-to-Face Interviews für eine breite Auswahl von Fragestellungen innerhalb der Marktforschung sehr gut geeignet. Sie sowohl einen qualitativen als auch einen quantitativen Charakter haben. Dabei ist das Ausmaß der Standardisierung oder der Anpassung an die Erfahrungswelt des Befragten in Abhängigkeit vom jeweiligen Gegenstand der Untersuchung festzulegen.

Der Interviewer ist Motivationsquelle und steht für mögliche Rückfragen zur Verfügung. Er kann Untersuchungsmaterial vorlegen und bei teilstrukturierten Interviews auch geäußerte Meinungen hinterfragen. Aufgrund der persönlichen Befragungssituation können Befragungen längerer Dauer realisiert werden. Dort, wo tiefergehende Einzelmeinungen erfasst werden sollen, sind qualitative Face-to-Face Interviews durchzuführen.

Anders als in Gruppendiskussionen lassen sich hier Beeinflussungen durch andere Diskussionsteilnehmer ausschließen. Standardisierte Elemente können problemlos eingebaut werden.

Moderation: Die Gruppendiskussionen werden von geschulten Mitarbeitern (i.d.R. Diplom-Psychologen) durchgeführt. Alle Mitarbeiter verfügen über eine langjährige Moderationserfahrung und sind mit dem Verfahren vertraut.

Zeitgleiche Beobachtung: Der Auftraggeber kann Gruppendiskussionen via Einwegspiegel oder Videoübertragung zeitgleich beobachten.

Wir führen alle Formen von Face-to-Face Interviews deutschlandweit in Teststudios, auf der Straße, in home, am Arbeitsplatz, am Point of Sale durch. Das Dienstleistungsportfolio umfasst dabei alle Zwischenstufen vom explorativen Interview bis hin zum vollstandardisierten Fragebogen. Über den sinnvollen Einsatz von Face-To-Face Befragungen kann nur auf der Basis der jeweiligen Untersuchungsfrage unter Berücksichtigung forschungsökonomischer Aspekte entschieden werden.

Eine Sonderform von Face-to-Face Interviews stellt SKOPOS mit Online-CAPI zur Verfügung: Es verbindet die Schnelligkeit von Online-Studien mit den Vorteilen von persönlichen Befragungen, z.B. Befragungen mit Vorlage von Stimulusmaterial. Dadurch lassen sich die Feldzeiten für Studien erheblich verkürzen, die Qualität von Face-to-Face Studien erhöhen und Ergebnisse können extrem kurzfristig zur Verfügung gestellt werden. SKOPOS hat auf diesem Weg beispielsweise Werbemitteltests inklusive Berichtslegung und Präsentation binnen vier Tagen durchgeführt.