Keyvisual Markentracking

Auf die Marke kommt es an

Mit Markentrackings die richtige Entscheidung treffen – Wüstenrot macht’s vor

Markenforschung und Markentrackings im Speziellen unterstützen Unternehmen bei der Steuerung des Markenerfolgs. Sie zeigen ihnen, wo ihre Marke im Wettbewerbsvergleich steht, was sie verkörpert und wie sie sich entwickelt. So antizipieren Unternehmen Marktveränderungen rechtzeitig und bleiben reaktionsfähig. Zudem eignet sich ein Markentracking als ideales Instrument, um den Erfolg von Marketingmaßnahmen messbar zu machen.

Auch unser Kunde, die Wüstenrot Bausparkasse, führt seit mehreren Jahren eine kontinuierliche Überwachung der Marken- und Kommunikationswirkung durch. Im Laufe der Zeit wuchs der Wunsch nach einem moderneren Ansatz. Christian Fritzsche, Marktforscher bei Wüstenrot, machte sich auf die Suche nach einer flexiblen, modularen und gleichzeitig schlanken Lösung, die eine individuelle Anpassung an sich verändernde Bedürfnisse erlaubt. Mit dem SKOPOS BrandTrack hat er sie gefunden und das Markentracking der Bausparkasse damit deutlich agiler und moderner gestaltet.

Ein Markentracking, wie es sein soll: flexibel, modular, schlank und schnell

Mit dem Ziel, die Daten zeitlich möglichst flexibel auswerten zu können – z. B. in Bezug auf Kampagnen – läuft die Feldarbeit mit SKOPOS BrandTrack über das gesamte Jahr gleichmäßig verteilt. Die Steuerung erfolgt dabei über monatlich festgelegte Ziel-Fallzahlen.

Das Tracking besteht aus einem Basis-Fragebogen, mit dem Wüstenrot kontinuierlich die Haupt-KPIs misst. Dieser wird ergänzt um flexible Module, wie z. B. einen Marken-Deep-Dive oder ein Kampagnentracking-Modul, die quartalsweise ausgetauscht werden können. So kann Wüstenrot jederzeit flexibel auf neue Fragestellungen reagieren.

Auch in Sachen Benchmarking wird Flexibilität großgeschrieben: Das passende Wettbewerber-Set ist individuell auf Wüstenrot zugeschnitten und kann sich je nach Fragestellung unterscheiden. Gleiches gilt für die Zielgruppe. Diese wurde im Rahmen des Projekt-Set-ups individuell abgestimmt und wird laufend über ein entsprechendes Screening sichergestellt. So wird gewährleistet, dass Wüstenrot nur von relevantem Zielpublikum Feedback erhält.

Wesentlicher Bestandteil des SKOPOS BrandTrack sind die automatisierte Datenanalyse und das Tableau-Dashboard, das auf die Bedürfnisse von Wüstenrot angepasst wurde. Die Darstellungsmöglichkeiten im Dashboard sind dabei vielfältig. So werden einerseits die wichtigsten Marken-KPIs auf einen Blick mittels aggregierter Übersichten dargestellt – einfach nachzuvollziehen und komfortabel für die nächste Präsentation exportierbar. Andererseits lassen sich Ergebnisse flexibel bis ins Detail analysieren.

Interaktives Dashboard: Von übersichtlichen KPIs bis hin zum tiefen Eintauchen in die Daten

Das neue Level des Markentrackings

Durch die modulare Fragebogengestaltung können aktuelle Themen oder Fragen einfach und flexibel in das Tracking integriert werden. Die schnelle Ergebnislieferung durch das interaktive Dashboard sowie die Möglichkeit, eigene Auswertungen selbst vorzunehmen und somit umgehend Antworten auf dringende Fragen liefern zu können, sind ein deutlicher Mehrwert. Zudem können andere Bereiche ebenfalls direkt auf die Ergebnisse zugreifen, z. B. für die Kampagnenmessung und -planung. Mit SKOPOS BrandTrack hat Wüstenrot sein Markentracking auf ein neues Level gehoben.

Zum Markentracking bei Wüstenrot ist ein ausführlicher Dossierbeitrag auf marktforschung.de erschienen:

Live-Einblicke u. a. in unsere Marken-Dashboards erhalten Sie in unserem Webinar: „Der 360-Grad-Blick auf Ihre Marke: Markenforschung bei SKOPOS“. Hier geht’s zur Aufzeichnung:

Ihre Ansprechpartnerin: