Website Usability

Die Analyse für moderne Webauftritte.

Wussten Sie, dass der Nutzer innerhalb von 0,5 Sekunden eine Entscheidung trifft, ob er auf Ihrer Website bleiben wird oder nicht? Dieses Urteil fällt so schnell, dass sich bei der Entwicklung der Website also sicher sein sollte, dass es zu seinen Gunsten ausfällt.

Es gibt weltweit mehr als 600 Millionen Websites. Und für die User ist jede Website eine permanent verfügbare, interaktive Informationsquelle. Oftmals ist das Internet sogar die einzig zur Verfügung stehende Informationsquelle – denn wer nimmt schon noch den Weg in die Bibliothek auf sich.

Doch die Nutzer haben hohe Ansprüche. Neben dem Inhalt ist vor allem die Usability ein Grund dafür, warum wir immer wieder die gleichen Websites aufrufen bzw. nicht mehr besuchen. Ist eine Website für den Nutzer nicht so zu bedienen, wie der Nutzer es erwartet, so ist es für ihn schwieriger bzw. teilweise unmöglich, sein Ziel zu erreichen. In dem Fall spricht man von einer schlechten Usability.

Doch Usability ist nur einer von 5 Faktoren, die die Visitor Experience, also die Erfahrung des Nutzers beim Besuch Ihrer Website, beeinflussen.

  • Nutzen

    Was erwarten die Nutzer, wenn sie Ihre Webiste besuchen? Adressiert die Website den richtigen Nutzer?

  • Funktionalität

    Funktioniert die Website wirklich einwandfrei? Denken Sie beispielsweise an Hyperlinks, Bilder und Performance. Wie reagiert die Website auf Fehler von der Nutzern?

  • Usability

    Wie schnell erlernt der Nutzer das Navigationskonzept? Wie viele Versuche sind von Nöten, um es dann auch korrekt anzuwenden?

  • Überzeugung

    Schafft es die Website, den Nutzer zu den gewünschten Aktionen zu motivieren und dort hinzuleiten?

  • Design

    Wie ansprechend ist das Design der Website und sind die wichtigsten Botschaften sinnvoll und zielführend platziert?

In Summe ist es wichtig, das Zusammenspiel von Nutzen, Funktionalität, Usability, Überzeugung und Design zu verstehen und im Rahmen eines Usability-Tests auch zu bewerten. Denn diese Faktoren ergeben ein Gesamturteil, das maßgeblich mit der Bereitschaft, Ihre Website zu einem späteren Zeitpunkt erneut zu besuchen, korreliert.

Darüber hinaus landet der Nutzer schon mit gewissen Erwartungen, Erfahrungen und Anforderungen auf Ihrer Website. Vielleicht vergleicht er Ihre Website mit der Ihrer Konkurrenz? Oder er erwartet, dass Ihre Website sehr innovativ ist – weil Ihre Produkte das ja auch sind. Diese Anforderungen sollte man kennen, wenn man eine Website designen möchte. Der User ist ebenso wichtig wie die Website. Aus diesem Grund heißt es auch User Centered Design. Dieses orientiert sich vor allem an der Wahrnehmung der Nutzer und bietet praktische Guidelines unter anderem für die Einbindung von Objekten, die Nutzung von Farben oder die Bedeutung von Distanz zwischen Handlungsmöglichkeiten auf Ihrer Website.

Wir kennen den Entstehungsprozess einer Visitor Experience, die typischen Usability-Barrieren und die Grundlagen von nutzergerechtem Website-Design. Gerne unterstützen wir Sie bei der Bewertung und Optimierung Ihrer Website und verfolgen dabei sowohl Ihre Ziele als auch die Ihrer Nutzer.

Infos zum Download